Drucken

Der flotte Cowboy Kört

Wer mit mir auf die Bühne geht, weiß: ich nehm's gern genau! Equipment, Pünktlichkeit und Bühnenoutfit… ich bin da sehr dahinter, denn ein guter Auftritt ist mir wichtig!

Natürlich war ich das auch so am Weltkindertag beim Donikkl-Konzert in Puchheim am 21. September 2014. Und genau das wurde mir dann auch zum Verhängnis.

Spektakulärer Frühstartweltkindertag Puchheim

Eine gute Show lebt vor allem von zwei Eindrücken: der erste und der letzte! Also lege ich hohen Wert auf einen guten Auftritt und möglichst spektakulären Abgang.

Für ein fulminantes Ende sorgt bei Donikkl-Konzerten meistens das berühmte „Fliegerlied“, das auch jetzt zur Oktoberfest-Zeit wieder rauf und runter gespielt wird. Für den Anfangs-Knall sorgt je nach Veranstaltung oder Anmoderation wahlweise eine eingespielte Klang-Kollage („Intro“) oder der flotte Sprint auf die Bühne nach den magischen Worten: „Applaus für ,Donikkl und die Tigerbandeeeeee!!!'“

Cowboy Kört im Rückwärtsgang!

Und dann kam der Weltkindertag in Puchheim... und meine Unsicherheit kam auch ein wenig ins Spiel. Ich war mir nicht mehr sicher: Intro oder Sprint-Auftritt? Dann hörte ich den Moderator ankündigen „Applaus für...“ und schon war ich auf dem Weg. Dass meine Kollegen mir noch zuflüsterten „Halt! Intro!“ hab ich nicht mehr gehört...

...und schwups stand ich auf der Bühne; Um genau zu sein gerade mal ganz knapp vorm Vorhang. Ich bin mir gar nicht sicher, ob mich viele Zuschauer gesehen haben. Denn da setzte auch schon das Intro ein und mir wurde schlagartig klar, dass ich gleich der einzige im Scheinwerferlicht sein würde.

erich der Koch weltkindertagDas perfekte Konzert (fast)

Normalerweise wäre das freilich keine schlechte Sache. Doch beim Donikkl-Konzert stünde ich schön doof da, und so machte ich mich ganz schnell wieder zurück hinter den Vorhang um dann, ein paar Sekunden später, gemeinsam mit meinen Kollegen erneut die Bühne zu stürmen.

Auf meinen Stolper-Anfang folgte ein super Konzert mit toller Stimmung und vielen begeisterten Kindern. Ein eigentlich perfektes Konzert, fast.

Mein Soundcheck-Song

„Kinder an die Macht“ (Herbert Grönemeyer)