Drucken

Unplugged vor den engsten Fans

Es würde der ultimative Test werden – aber von vornherein haben mir Donikkl und Erich der Koch stets gesagt: immer locker bleiben!

riesenkicker1Dennoch: Eine Mischung aus Neugier, Sekpsis und Vorfreude lag in der Luft bei meinem Besuch des Donikkl-Fanclub-Treff 2014. Immerhin ist "Kört" zum ersten Mal dabei. Es sollte zugleich das erste Fantreffen mit einem neuen Gesicht auf der Bühne seit Jahren sein. Und all das gipfelte in einem Unplugged-Konzert, das alle überraschte!

Neugierige Blicke und jede Menge Action

Gery Feind und Donikkl AutogrammstundeDas Donikkl-Heimspiel lief gut – doch ein Fantreff steht auf einem anderen Blatt. Das war schon am Anfang deutlich zu spüren: neugierige Blicke musterten "Coyboy Kört", der zwar mit Glitzer-Hut aber ansonsten zivil zum Fanclub-Event erschien. Fanclub-Vorsitzende Sabine Glausch begrüßte mich als erste: "Schön dass Du zum Fanfest gekommen bist!"

 

Dort war einiges geboten: Riesen-Kicker, Fallschirm-Spiele, Bastel-Tische, Popcorn-Maschine, Hendl-Essen... und natürlich: Donikkl-Musiker zum anfassen, mit Fragen löchern und Autogramme geben! Auf Postern, Plakaten, T-Shirts und CDs – ich glaub, der Stift hat's nicht überlebt diesmal.

Übles Spiel mit Körts Glitzer-Kappe

Überall irgendwie mit dabei und mittendrin: Cowboy Kört natürlich. In "zivil" zwar, aber dank Glitzerhut gut zu erkennen. Zumindest bis Erich der Koch auf die feine Idee kam, eben jenen quasi per Kopfgeld (eine gratis CD) zu Fahndung auszusetzen – ab diesem Zeitpunkt waren also jede Menge Hut-Diebe auf die Glitzer-Kappe aus... schönen Dank noch einmal an dieser Stelle, lieber Erich! *zwinker*

Spiele-Nachmittag, Gaumenschmaus und Hütchen-Spiel in groß – das alles verblasste gegen das fast einstündige unplugged-Konzert beim Fanclub-Treffen. In Minimal-Besetzung mit Gitarre, Cajon und Donikkl haben wir zu dritt selbst lang nicht gespielte Klassiker wie "Rockstar" oder "Märchenkönig" auf die improvisierte Bühne gezaubert.

Donikkl schnörkellos

Donikkl Konzert unpluggedZwanglos, schnörkellos und groovig. Mittanzen stand hier nicht so sehr im Vordergrund – das Mitsingen war viel beliebter, schließlich ist der Fanclub textsicher. "Donikkl-Hits in neuem Gewand" – nie stimmte dieser Slogan so, wie an diesem Abend, glaube ich. Viele der Lieder und Texte erscheinen mir nach den abgespeckten Versionen in neuem Licht – mal sehen, wie sich diese Inspiration in die große Donikkl-Show übertragen lässt.