Drucken

Ungeahnte Vielfalt

Zu einem Jazz-Duo gehören 3 Dinge: Duo-Partner Eins, Duo-Partner Zwei und Disziplin! Denn es kommt auf jeden einzelnen Ton an; Egal ob gespielt, nicht gespielt, „hätte ich gerne gespielt“ oder „...hätte ich nicht spielen sollen...“

Jazz zu zweit bedeutet immer „auf Messers Schneide“ - ganz egal wie groß die Bühne oder der „Publikumssaal“ sein mag... beim Zeltival Unterschleißheim am 28. Juli 2014 gingen Angela Pilz-Koehler und ich dem Jazz-Duo-Phänomen auf den Grund! Und wir lernten folgendes:

Zwei füllen die Bühne

Ratatouille Valentinspark„Nur Gitarre und Violine – trägt das über zwei Stunden?“, hat mich Erich Mayer von agentur Tonkultur noch wenige Tage vor unserem Auftritt beim Zeltival gefragt. Ich gebe zu: so selbstsicher wie mit einer Band konnte ich in der Situation nicht antworten.

Doch nach unserem Auftritt im gemütlichen Valentinspark kann ich sagen: Das Akustik-Ensemble „Ratatouille“ ist sogar sehr kurzweilige musikalische Unterhaltung auf hohem Niveau. Wir zeigten bei diesem Open Air Konzert ein Jazz-/Gypsy-/Folk- und Fingerstyle-Repertoire, das sich gewaschen hat! Das liegt nicht nur am virtuosen Spiel, sondern auch an der enormen Klangvielfalt die beide Instrumente zu bieten haben.

Weniger Loops – mehr Dynamik

Früher hab ich dabei viel mit live eingespielten Loops experimentiert. Inzwischen lege ich mehr wert auf Dynamik mit percussivem Spiel und teilweise „echtem“ Percussion-Spiel auf der Gitarre. Dabei vertraute ich vor allem Angelas Rat aus einer unserer Proben: „Weniger Loops! Das hält Dein Spiel lebendiger“.

Es bedeutet aber auch: mehr Spiel-Techniken einsetzen und noch intensiver auf den Duo-Partner eingehen. Gerade Gitarrensolos sind bei einer Violinen-Begleitung eine knifflige Sache. Man muss melodisch definiert spielen (was sonst nicht so meine Art ist) und rhythmisch konzentriert, damit es einen nicht aus der Bahn kegelt.

Und das heißt vor allem: üben, üben, üben!

Im Gras liegen und träumen

Das alles gelang ganz wunderbar in Unterschleißheim. Schon bald lagen viele Besucher im Gras und lauschten den Klängen - ein super entspannter Konzertnachmittag. Vielen Dank an das Team vom Gleis 1 Unterschleißheim für die tolle Unterstützung!