Rock'n'Rollus Interruptus

Wipe Out BühnensetIch hab schon manche Wasserschlacht geschlagen. Oft improvisierten wir um der Lage irgendwie Herr zu werden, wie etwa bei den Wasserspielen von Neu-Ulm mit Donikkl.

Doch das Unwetter in Taufkirchen war zu krass. Schnell flogen die Sicherungen raus. Da war Schluss mit Open-Air. Leider.

Ein perfektes Setting, eigentlich

Beim Waldbad-Opening in Taufkirchen a.d. Vils am 6. Juni 2015 war ich für die Band "Wipe Out" als Sub engagiert. (Voriges Jahr stand ich schon einmal für Wipe Out auf der Bühne) Schon Tage vorher freute ich mich auf das Konzert. Tolle Musiker, cooles Programm und ein schönes Setting direkt am Pool – feine Sache!

Doch kurz vor'm Finale des zweiten Sets (ein paar geile Nummern mit schönen Gitarrensolos wären noch gekommen; Bon Jovi und Van Halen u.s.w.... sic!) schlug das Wetter um. Ziemlich spontan wurde aus der lauen Sommer- eine launige Unwetter-Nacht.

Wind, Wetter, Wolkenbruch

Erst setzte Sturm ein und riss eine Plane mit; im nächsten Moment peitschte der Regen los. Überall Steckerleisten, Verstärker und Musikanlagen – nebenan der Pool und in der Luft Wolkenbruch. Da fackelten wir nicht lange und brachen das Konzert ab.Regenschlacht Taufkirchen

Als wir noch diskutierten, eventuell drinnen weiter zu spielen, ergossen sich wahre Wassermassen aufs Bühnendach – und es war nicht mehr auszuschließen, dass auch die eine oder andere Leitung nass geworden sein könnte. Das klare Aus für den Gig.

Da capo im Trockenen?

Ewig schade; denn die Band war richtig gut drauf und gerade voll in Fahrt als der jähe Abbruch kam. Vielleicht gibts ein Wiedersehen on stage – dann aber auf jeden Fall im Trockenen!

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok