Kalt

So lange wars kuschlig warm an den Adventswochenenden – bis dann am Sonntag, 16. Dezember 2018, als der Winter rund um den Gefriergrad sein nasskaltes Gesicht zeigte in München. Beim Konzert mit den Cellarfolks am Weihnachtsmarkt am Wittelsbacherplatz, München, gabs also vor allem klamme Finger – und ein tanzwütiges Publikum.Cellarfolks Wittelsbacherplatz

 

Im Vorfeld eines solch ungewöhnlichen Konzerts (immerhin: Sonntagabend, Open Air im Dezember, von 18.30 bis 20 Uhr) macht man sich als Band eine Menge Gedanken: Welche Songs zu erst gespielt werden zum Beispiel, oder wie man das Publikum über die ganze Distanz bei Laune hält. Insgeheim war die große Befürchtung, dass mit späterer Stunde die Temperaturen ins Bodenlose fallen würden und man sich plötzlich vor leeren Rängen wiedersieht.

Doch es kam anders: Bis zum Schluss hielten die Besucher aus, drängten sich dicht vor der Bühne und tanzten fröhlich mit. Weder Schneetreiben, noch Windböen oder Eisregen störten die Show – das sah am Nachmittag noch ganz anders aus in München. Und so ging der Cellarfolks-Plan, vom ersten Ton an auf Tanz-Party zu setzen, voll auf und riss das Publikum mit.

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok