Improtheater und Gitarre

Theater des augenblicks

"Improvisationstheater" ist seit den 1990er-Jahren Bestandteil meines künstlerischen Schaffens. Während Gitarristen in den meisten Formationen tragende Rollen einnehmen, soll der Impro-Musiker das i-Tüpfelchen sein - eine ungewohnte Rolle (nicht nur für mich).

Impro-Musik - gegen jede Konvention!

gery feind gezeichnet

Dazu musste ich mich von allen gängigen Rollenbildern der Musikerzunft verabschieden. Schließlich bin kleiner Teil des großen Ganzen und ich ordne somit mein musikalisches Können der gesamten Darstellung unter.

Zudem braucht es für einen guten Impro-Gig eine Menge "Handwerkszeug": Gängige musikalische Klischees (vom Kinderlied bis zur Titelmelodie bekannter Filme und TV-Serien), Grundkenntnisse vieler Genres (Punk, Pop, Jazz - aber auch Arabesque, Romantik und Volksmusik) sowie aktuelle Hits und bekannte Schlager sollte ein guter Impro-Musiker stets im Repertoire haben.

Spezielle Technik

Bei Impro-, Kabarett und Kleinkunst-Ensembles spielen vergleichsweise selten Gitarristen. Aufgrund der Klangvielfalt kommt meist ein Piano zum Einsatz. Deshalb beschränke ich mich auch nicht alleine auf meine (E-)Gitarre sondern ergänze das Equipment oft durch Gesang, "Vocussion" und eine Loop-Machine. Mit diesem Looper kann ich sowohl Gitarre als auch Stimme beliebig häufig aufnehmen und wiedergeben - durch die Überlagerung der aufgenommenen Schleifen klingt das mitunter wie eine gesamte Band.

Joomla templates by a4joomla