Heimspiel

Im Vorfeld hatten viele spekuliert, wie dieser Auftritt wohl werden würde. "Heimspiel" stand auf den Plakaten wie in der Presse. Nach langen Jahren wieder ein Donikkl-Mitmach-Konzert in Kelheim – es sollte ein ganz besonderes Highlight zum Beginn der Festivalsaison werden am 3. Mai 2014.

donikkl heimspiel

Viel wurde geschrieben, manche spektulierten: Wird die Show alle überzeugen? Ist die Halle voll? Alle Blicke richteten sich – so schien es – auf Frontmann Donikkl. Doch auch für mich war dieses Konzert eine Nagelprobe: Der erste "Heimspiel"-Auftritt von "Cowboy Kört"!

Ideales Ambiente – kritische Ohren

Das Ambiente hätte besser nicht sein können: Das Jugend- und Kulturfestival Kelheim ist ein über lange Zeit gewachsenes, renommiertes Festival der Donaustadt; namhafte Bands und vielversprechende Newcomer geben sich hier ein Stelldichein. Das Zelt war ausverkauft an diesem 3. Mai 2014 und ich genoss es sehr, noch wenige Minuten vor Beginn einen kurzen Blick ins Publikum zu werfen.

Obwohl ich wusste, dass vermutlich sowohl Donikkl-Fans der ersten Stunde hier sein würden als auch alte Bekannte von mir (die mich schließlich auch zum ersten Mal als "Cowboy Kört" sehen würden) konnte ich zunächst niemanden entdecken. Kein Wunder: es waren einfach sehr viele Besucher.

Eine Show wie im Flug

Heimspiel FanfotoDie Show mit den vielen Mitmach-Hits und natürlich Welthit "Fliegerlied" verging sprichwörtlich wie im Flug. Donikkl und "Erich der Koch" spielten sich beim Moderieren souverän "die Bälle zu" und die Band stellte sich auf jede noch so verrückte Bühnensituation locker ein.

So richtig konnte ich allerdings erst aufatmen, als ich das erste bekannte Gesicht bei der Autogrammstunde entdeckt habe: "Du hast wieder gut gespielt", strahlte mich der kleine Junge an, der schon in Erlangen in der Vorwoche dabei war. So ein Lob höre ich freilich gern. "Musikalisch habt Ihr Euch weiterentwickelt", sagte ein erwachsener Zuschauer – mit so viel uneingeschränkter Zusprache hab ich das "Cowboy Kört"-Debüt in Donikkls-Heimatregion gar nicht erwartet.

Fortsetzung folgt(e)

Doch damit nicht genug: Beim anschließenden Fanfest ging es richtig auf Tuchfühlung! Die Mitglieder vom Donikkl-Fanclub waren nicht nur neugierig, sondern zogen mitunter auch scharfsinnige Vergleiche zwischen "Cowboy Kört" und bisherigen Donikkl-Mitmusikern.

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok